Dienstag, 14. September 2010

Tonal Applicator und Stampscapes

Am Mekka-Samstag konnte man selber den Tonal Applicator / die Klopfbirne am De Stempelwinkel-Stand ausprobieren, um zu schauen, ob man damit klarkommt.
Es sind tolle Karten von vielen Besuchern entstanden und mir hat es Spaß gemacht zu erklären, wie man sie benutzen sollte.


Als Anschauungsobjekte hatte ich einige ATC's vorbereitet:


Hier habe ich Blautöne von den Adirondack-Kissen genommen und noch hier und da Akzente mit Rot geklopft


Adirondack Ink: lemonade
Distress Ink: mustard seed, wild honey, rusty hinge, barn door, fired brick, aged mahogany


Distress Ink: tea dye
Adirondack: mushroom, espresso
Distress: black


Distress Ink: bundled sage, shabby shutters, peeled paint, forest moss


Und natürlich gab ich auch Tipps, wenn etwas nicht so gelungen war, wie man es doch so aussehen lassen kann als ob es gewollt ist!


Hier waren mir die Farbübergänge am Himmel nicht so gelungen ... aber mit einem Wolken-Stempel schafft man es sehr gut zu kaschieren!



Und manchmal passiert es, dass beim Klopfen eine oder sogar zwei Ecken umknicken.
Dies ist eine Möglichkeit, es zu verbergen ;-)


benutzte Stempel:
Stampscapes: Landschaft/048E, Wolken/018E, Vögel/152D

Lieber Gruß, Petra