Montag, 29. Juli 2013

Mit einer Maske zum neuen Kleid ;-)






Maskierpapier ist wirklich so vielseitig!
 
Man kann damit z.B auch Frauen ein neues Kleid anpassen:

erst die Frau dorthin stempeln, wo sie sein soll
und mit der restlichen Stempelfarbe am Stempelgummi einmal aufs Maskierpapier stempeln.
Das Kleid vorsichtig mit dem Bastelmesser ausschneiden...




Dann die Maske akurat aufs Motiv heften und drumrum alles abdecken.
Nun habe ich das Zebra genommen und dem Kleid damit das Muster gestempelt.

 

Maske entfernen und fertig ist das Designer-Kleid ;-)

 

Und hier läuft die gute mit ihrem Designerkleid ;-)
 
 
Und am nächsten Tag wollte sie ein anderes Muster...
 
 
 


Ich freu mich auf Eure Experimente und Links zu Euren Werken
und würde mich freuen, wenn Ihr sie dort verlinkt KLICK

Lieber Gruß, Petra

 

Sonntag, 28. Juli 2013

Workshop "Maskieren"

 
Maskieren
ist eines der Dinge beim Stempeln, die ich sehr mag.
Mit der Technik kann man Collagen und Szenen stempeln,
ohne irgendwas aufkleben zu müssen.
 
 
Kennengelernt habe ich es schon vor einer halben Ewigkeit.
Doch damals benutzte ich ganz normales Druckerpapier:
ich stempelte das Motiv auf, schnitt es aus
und legte es auf das Motiv auf meiner Karte und hoffte dann inständig,
dass kein Windzug kam oder die Maske irgendwie verrutschte.
 
Dann probierte ich es mit den normalen Post-ist!
Das erwies sich aber als noch schwieriger und vor allem war es Verschwendung!
Der Verschnitt dabei war mir einfach zu groß,
also stieg ich wieder um aufs normale Kopierpapier
bis ich dieses MaskingTape kennengelernt habe.
 
Anfangs weigerte ich mich noch ...
"unnütze Geldausgabe", " Geldmacherei" usw. waren meine Gedanken dazu.
Doch beim Benutzen merkte ich sehr schnell wie praktisch es ist
und so ganz langsam verschwand das Kopierpapier von meinem Tisch!
 
 
 
Nun aber genug geschrieben....
 
so geht das also mit dem Maskierpapier:
 



 
 
Und so kann dann zum Schluss
-nach vielen Masken-
solch eine Szene entstehen:



 



 
Wichtig beim Ausschneiden ist, dass man nicht
an der Aussenkante des Abdrucks ausschneidet, sondern an der Innenkante
... es sei denn, man wünscht einen Heiligenschein kleinen Rand um sein Motiv!
 
 
 
 
Noch ein Punkt, der um einiges vorteilhafter ist als das Benutzen von Kopierpapier:
 
eine Maske geht nicht einfach verloren!
 
Wie oft ich Masken neu schneiden musste, weil sie plötzlich verschwunden waren, weiss ich nicht mehr .... es war definitiv sehr oft! Seit diesem MaskingTape kam es fast gar nicht mehr vor.
 
Wo auch immer man seine Stempel aufbewahrt, die passende Maske kann dort auch direkt aufgehoben werden. Damals habe ich meine Stempelgummis noch in CD-Hüllen gehabt und damals ist auch dieses Bild entstanden. (ich war zu faul, jetzt ein neues zu machen).
Wie ich heute meine Stempel aufbewahre, zeig ich Euch ein andermal,
aber die Masken sind immer noch direkt bei meinen Stempelgummis.
 
 
Natürlich kann man das MaskingTape auch noch für andere Dinge benutzen....
doch dazu später mal mehr.
 
Ich hoffe, ich konnte Euch hiermit das MaskingTape ein wenig schmackhaft machen?
 
Achja...Bezugsquellen!
Also ich kaufe meines immer bei De Stempelwinkel.
 
Wer einen von diesen Euroläden in der Nähe hat, kann aber auch dort mal schauen.
Einige Läden bieten es auch an. Ist qualitativ nicht so wie das, was ich hier benutze,
aber reicht vielleicht auch schon für den Anfang.
 
Falls noch Fragen sind, schreibt mir!
Freu mich über Fragen genauso wie über Feedback :-)
 
Ich freu mich auf Eure Experimente und Links zu Euren Werken
und würde mich freuen, wenn Ihr sie dort verlinkt KLICK
 
Liebe Grüße, Eure Petra
 
 




Freitag, 26. Juli 2013

Organisation von Vlieseline

Es gibt ja viel zu viele Vlieseline-Sorten
und jedesmal muss ich nachschauen,
welches ich nun nehmen möchte oder sollte.
 
Das war ich leid!!!
 
Und so hab ich mir Musterläppchen gemacht...
 
 
Bändchen drangenäht und ab an den Buchring!
 
So kann ich auch probieren, welches wie gut zusammen passt,
ob es dann zu dick wird oder zu steif oder wie auch immer.
 
Buchring hat auch noch den Vorteil, dass ich es ganz einfach erweitern kann,
sobald wieder eine neue Einlage dazukommt :-)

 
Und natürlich hat der Buchring noch den Vorteil:
man kann ihn hinhängen, wo man will und es liegt niemals im Weg ;-)

 
 
 
 

Mittwoch, 24. Juli 2013

Challenge "Under the Sea"

Diesmal habe ich mich einer (für mich)
besonderen Challenge gestellt:

"Under the Sea" bei Craft a Scene!

Eigentlich wäre das gar kein Problem,
doch die einzigen Stempel,
die wirklich als Unterwasserstempel durchgehen
und die ich besitze,
sind Muscheln.
 
Also musste ich mir was einfallen lassen ;-)
 
 
 
 
 

Freitag, 19. Juli 2013

Türschild "kunterbunt"

 
Eine liebe Freundin wünschte sich
ein Schild für ihre Tür zum Nählabor,
wo ihr Label "kunterbunt" irgendwie auftaucht ....
 
 
 
... und das ganze auch noch in größer als DinA4,
was sich noch zusätzlich als Herausforderung rauskristallisierte ;-)
 
Doch ich habe es geschafft
und sie ist glücklich!
 
Wenn ich jetzt noch DIE passenden Knöpfe im Haus gehabt hätte,
wäre es perfekt! Doch die wird die liebe Jeannette später selber ergänzen :-)
 
 
 

Dienstag, 16. Juli 2013

Montag, 8. Juli 2013

Ausblicke ...

in unseren Garten im Juni 2013!
 







 
Unser Asiatischer Blüten-Hartriegel
meint es dieses Jahr wieder besonders gut ....






 
 

Donnerstag, 4. Juli 2013

Montag, 1. Juli 2013

Hülle für die Wäschespinne ...

 
Ich war dieses blaue Plastikteil so leid,
also musste eine neue her ...
diesmal eine beige mit weissen Punkten und
einem Reissverschluss von oben bis unten!