Donnerstag, 29. August 2013

DIY - Resist-Technik


Embossingpulver ist wie vieles andere auch ein tolles Material!
 
Neben dem eigentlichen "Zweck", den ich dort ja schon erklärt habe KLICK,
kann man auch noch andere Dinge damit anstellen ;-)

Eine, die ich gern für Hintergründe benutze,
möchte ich Euch hier zeigen.
 
Als erstes mit Fotopapier, Brayer, Distresskissen, Versamark, Stempel
 
 
Als erstes stempelt man sein Motiv / seine Motive mit dem Versamarkkissen aufs Papier...
 
  
 
 
 
 
Und nun wird gebrayert! Sinnvoll ist es, immer mit der hellsten Farbe anzufangen und die Farbe wirklich mit vollem Körpereinsatz mit der Rolle zu verteilen. Je schneller Ihr mit den verschiedenen Farben arbeitet, desto schöner sind die Mischungsergebnisse...

 
Fertig! Der Hintergrund kann nun weiter verarbeitet werden :-)

 
 
Nun folgt die gleiche Technik, aber mit Glimmermist
von Anfang bis zu einer fertigen Karte:
 
Zuerst habe ich meine Karteikarte mit Glimmermist besprüht
und trocken gefönt (oder an der Luft trocknen lassen, dauert mir aber immer zu lang) ...
 

 
Nun geht es ans Embossen....
es sollte bereitliegen:
- die Karte
- Embossingpulver
- Embossingkissen (ich schwöre auf das Versamark)
- mindestens ein Stempel
- eine Auffangschale (ist äusserst praktisch, um das zu viel aufgestreute Pulver abzuklopfen,
man kann aber auch ein DinA4 Blatt auf der Hälfte falten,
so dass man schön das Embossingpulver wieder zurückschütten kann)
- Feuchttücher ohne Öl oder anderem Pflegemittel zum reinigen des Stempels
 



Als nächstes einen (Tannenzweig-)Stempel mit Versamark
auf dem (grünen) Hintergrund embossen:
 
mit Versamark stempeln und das Pulver drüberschütten
und dann in die Auffangschale
(oder auf das geknickte Blatt Papier) abschütten,
so dass nur noch auf dem Abdruck das Pulver haftet
 
 
 
mit einem Heissluftgerät schmelzen
(nehmt keinen HaarFön, der pustet das Embossingpulver weg!
Es gibt auch die Möglichkeit, die Karte über den Taster zu halten,
aber da bin ich der Meinung, das ist Energieverschwendung)
 
 
So könnte man den Hintergrund nun schon benutzen, wenn man es wollte...
 
 
Ich wische aber nun mit einem Distresskissen komplett über die Karte...
 
 
Lege dann ein Küchentuch auf die Karte und bügel das Embosste wieder ab...
 
 
Die zuvor embossten Tannenzweige kommen nun wieder hervor...
 
 
Jetzt nehme ich das Embossingpulver von Ranger "sehr fein" Gold
und embosse noch einen Textstempel ...
 
 
Fertig ist mein Hintergrund!

 
Mir war nach Weihnachtskugeln und Ton in Ton
und deswegen habe ich nach dem gleichen Prinzip noch Weihnachtskugeln
und einen Weihnachtsgruss gestaltet,
in 3D-Technik aufgeklebt, fertig!
 
 
Ich freu mich auf Eure Experimente und Links zu Euren Werken
und würde mich freuen, wenn Ihr sie dort verlinkt KLICK 
  
 


Kommentare:

  1. Wow !!! Beeindruckend !!! Das mit dem "abbügeln" werde ich mir merken und auch mal versuchen - ein klasse Effekt - danke für´s weitergeben
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  2. Wow so clever love the inks and finished result!!
    Hugs
    Vic

    AntwortenLöschen
  3. Supercoole Tips Petra, vielen Dank dafür, deine Kreationen sehen sehr niedlich aus! LG, Ira
    Ira’s Crea Corner

    AntwortenLöschen

Freu mich über Dein feedback ... liebe Grüße, Petra