Freitag, 13. September 2013

Brayer

Weil die Zeit immer so rasend schnell vergeht,
hab ich mir überlegt, immer wieder mal auch was "altes" zu zeigen.
Den Anfang macht ein Thema,
welches grad in der FB-Gruppe aktuell ist ;-)

Vor Jahren gab es nur ein grünes grosses Forum,
aus dem nach und nach andere Foren und
dann auch Gruppen auf den diversen Plattformen entstanden sind.
Das Forum gibt es übrigens immer noch ;-)
Aber es hat sich dort doch einiges verändert!
 
Dort bin ich auf jedenfall damals irgendwie reingerutscht...
ich weiss gar nicht mehr wie?
Und dort habe ich auch die ersten Kontakte mit Stemplern gemacht.
Für mich war das alles Neuland, doch gefiel mir irre gut!
Nach einiger Zeit kam es dann auf, Bücher rumzuschicken,
wo dann andere Stempler eine Seite drin gestalteten.
Ähnlich wie es wohl jeder aus seinen Kindertagen kennt ;-)

Wir überlegten uns aber was anderes!
Wir wollten ein Stempel-Lexikon!!!
 
Jeder suchte sich ein Thema aus und gestaltete Seiten damit für die anderen.
Das Buch habe ich immer noch!
Und auch wenn ich damals noch nicht viele Stempel hatte,
ich musste da einfach mitmachen.
 
Mein Thema war:
 
Brayer
 
Damals gab es noch keinen Brayer im Stempelladen zu kaufen,
bzw. jeder versuchte, Alternativen zu finden.
 
Ich holte mir diese weichen Rollen aus dem Baumarkt!
Was man damit alles machen konnte:
Farbe aufbringen, Muster reinschnitzen und auch spiegeln!
Für letzteres waren sie allerdings nicht so geeignet,
da sie zu weich waren und die Stempelfarbe sofort in die Rolle einzog.
 
 
Also schaute ich, was es noch für Brayer gab
und entdeckte einen Brayer für Linoleum.
Der eignete sich super zum Spiegeln!
Allerdings darf das Motiv dann nicht sehr gross sein ;-)
 
 
 
Diese Lexikonseiten sind damals mit den grad erwähnten Rollen entstanden:
 
Die Kutsche hatte ich gespiegelt, was nicht einfach war,
denn ich hatte damals noch nicht die Auswahl an Stempelkissen wie heute ;-)

Und der Hintergrund ist mit einer geschnitzten Rolle coloriert!

Man sieht: ich stand schon damals auf Vintage und Spitze! *lach*
 
Heute besitze ich einen Brayer aus dem Stempelzubehör,
doch ich gestehe: ich habe ihn noch nie benutzt!
 
 
Wieso eigentlich nicht?
Ich habe keine Ahnung!
Vermutung meinerseits ist:
ich habe mehr Spass daran, günstigere Alternativen zu finden,
mir Gedanken dazu zu machen als nun mit "Profi"-Werkzeug zu arbeiten!
 
 
 

Kommentare:

  1. Huhu Petra,

    ein wunderschönes Anschauungsprojekt hast Du da(mals) damit gezaubert, klasse!!!

    Günstigere Alternativen sind immer gut ;-)

    gglg Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu Dirk!
      Ja...und der Weg ist da dann schon das Ziel! Macht mir echt viel mehr Spass als etwas direkt vorgesetzt zu bekommen ;-)
      Vielleicht sollte ich auch mal über einen Flohmarkt nachdenken *lach*

      Löschen
  2. Hallo Petra,
    jetzt habe ich auch wieder was gelernt, ich hatte den Begriff Brayer schon mal gehört, damit aber eher irgendein Sprühzeug in Verbindung gebracht. So eine Rolle aus dem Baumarkt habe ich auch noch irgendwo rumfliegen, vielleicht sollte ich ihr nochmal eine Chance geben.

    LG Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön! Danke für Dein Feedback :-) Das zeigt mir, meine Idee, altes wieder mal zu zeigen, ist nicht verkehrt ;-)
      Gib Deinem Brayer eine Chance!!!

      Löschen
  3. Die Idee die Baumarktwalzen zu schnitzen ist ja suuuuper ! Danke für die Inspiration denn ich gehöre ja auch zu den Alternativ-Recycling-bastelnden Stemplern.

    Dir ein schönes Wochenende
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das tolle ist, diese Walzen gibt es heute ja fast in jedem Euroladen für echt wenig Geld. Meine lagen nun wirklich über Jahre in der Kiste, doch ich glaube, ab heute bleiben sie draussen! :-)

      Dir auch ein tolles Wochenende Sonja :-)

      Löschen
  4. Total genial, die Baumarktrollen! Eine wahnsinnig kreative Lösung liebe Petra! Auch ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende (endlich ;-) LG, Ira
    Ira’s Crea Corner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schon soooo alt liebe Ira :-)
      Bin grad ein wenig stolz, dass DU immer so liebe Worte für mich hast! bewunder ich Deine Werke doch immer so sehr :-)

      Löschen

Freu mich über Dein feedback ... liebe Grüße, Petra