Sonntag, 25. August 2013

Lunchbag London

Heute habe ich mal SOFORT umgesetzt,
was ich beim Bloghopping entdeckte....ja ok...ich hatte es gestern umgesetzt,
aber heute fotografiert ;-)
 
Bei "julibuntes" sah ich nämlich eine Lunchbag-Deluxe Anleitung KLICK
und dadurch wurde ich dran erinnert, dass ich sowas ja schon lang mal nähen wollte.
Ich habe so einige Anleitungen daheim für Lunchbags,
doch manchmal brauch ich einfach einen Tritt Anstuppser.
 
Als ich dann endlich mit dem Nähen gestern anfangen konnte,
fiel mir auf, dass ich natürlich keine Isoliertasche mehr habe!
Denn umweltbewusst, wie wir sind, benutzen wir eine richtige Kühltasche für eisige Einkäufe.
Die nehme ich immer mit in den Laden, pack sie voll und wandere damit dann zur Kasse.
 
Also was tun? Eine kaufen? Neeeeeee! Sondern?
 
Genau! Innen auch Wachstuch nehmen!
 
Gesagt, getan .... die Anleitung ist verständlich und geht irre schnell zu nähen.
 
Nun habe ich mir dann die Lunchbag angeschaut und irgendwie gefiel mir da was nicht.
Sie hatte nämlich keinen Boden und dadurch blieb sie nicht so stehen, wie ich mir das wünschte.
Also nochmal zurückwenden, Kühlpack messen und die Ecken soweit abnähen,
dass das Kühlpack genau unten drin liegen kann.
 
Erneut wenden (was bei 2 mal Wachstuch ziemliche Geduld erfordert),
Wendeöffnung schliessen, Kühlpack rein ... fertig!
 
Vorhin bin ich gefragt worden, wie gross sie denn fertig ist?
Also ich kann da 2 grosse Trinkflaschen reinstellen und
kann sie immer noch oben verschliessen!