Sonntag, 23. März 2014

Kladde "Ina"

Du solltest jemanden dort abholen,
wo er steht und nicht, wo Du ihn haben möchtest.
 
Diesen Spruch wollte eine liebe FB-Freundin gern auf dem Notizbuch haben,
in dem sie Notizen über Demenzkranke sammelt.
 
 
Demenz ... ein ganz schwieriges Thema, mit dem ich mich auch schon auseinandersetzen durfte.
Als ich merkte, dass meine Mutter immer "merkwürdiger" wurde,
befasste ich mich damit. Mir half das Buch "Der 36-Stunden-Tag"
von Nancy Mace und Peter Rabins, diese Krankheit wenigstens ein wenig zu "verstehen".
Nachzuvollziehen, was in dem Kopf meiner Mutter vor sich ging
ist wohl besser ausgedrückt, denn verstehen werde ich diese Krankheit niemals!
 
 
 

Kommentare:

  1. Oh weh... Demenz, kein Verstand kann verstehen !!!
    Aber der Spruch ist so passend für den Zustand und was wir "Normalen" immer bedenken sollten.
    Da wird Ina sicherlich viel Freude dran haben.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so eine schwierige Krankheit... Ich habe meine eigene Mutter an Krebs verloren, meine Freundin hat jedoch eine Mutter mit Demenz... Ich weiss nicht was schwieriger ist, beim Demenz ist den Verlust sehr sehr schwer... Dein Notizbuch sieht klasse aus, super gemacht... LG,
    Ira

    AntwortenLöschen

Freu mich über Dein feedback ... liebe Grüße, Petra