Samstag, 31. Januar 2015

Reisetasche Big Mama



Heute muss ich Euch zeigen, was ich für mich genäht habe!
 
Schon im Frühjahr 2014 kaufte ich mir ein Schnittmuster bei Doris Huedig von HomePatchworkTaschenDesign auf der Creativa in Dortmund. Erst traute ich mich nicht ran, dann war keine Zeit, dann fehlte irgendwas an Material ... es gab immer einen Grund, wieso ich noch nicht starten konnte/wollte/sollte.
Dann kam nun die Challenge in meiner Nähgruppe und ich dachte: Jetzt aber!!! Und tatsächlich habe ich es zwischen all den anderen Arbeiten, die ich zur Zeit habe, geschafft, pünktlich fertig zu werden.
 
Nun habe ich eine Reisetasche, die ich am liebsten als Dekoteil in der Wohnung platzieren würde.
Ich bin verliebt! Ganz schön irre, so etwas von einer Tasche zu sagen *grins* ... aber es ist so!
 
Ich liebe die Schnittmuster von Doris, denn die sind wunderbar beschrieben. Klar! Sind etwas teurer als Download-Schnittmuster, aber dafür aus Papier (ich liebe Papier! Nicht umsonst arbeite ich gern damit) und wunderbar bebildert und erklärt. Es ist nicht die erste Anleitung, die ich von ihr habe und wird auch nicht meine letzte bleiben ;-)
 
Benutzt habe ich Stoffe aus meiner Stoff-Streichelecke.
Ihr wisst nicht, was die Stoff-Streichelecke ist? Das ist die Ecke in meinem Schrank, wo meine Stoffe liegen, die auf ihre besondere Bestimmung warten. Da die Reisetasche etwas ganz besonderes werden sollte, entschied ich mich für die Tim Holtz-Stoffe. Das sind Baumwollstoffe ganz nach meinem Geschmack und Stil. Seit mehr als einem Jahr haben sie nun gewartet und jetzt war es soweit!
 
Ihr wollt die Tasche nun endlich sehen? ;-)
 
Bitteschön!
 
Hier ist sie nun also: die Big Mama!
(Schnittmuster von Doris Huedig)
 
ja wirklich! So heisst sie und passt schon alleine deswegen hervorragend zu mir ;-)


Von der Größe her ist sie genau richtig für einen Wochenendausflug:

es passt wirklich super viel hinein!





Sie hat 2 Handtragegurte und auch einen Schultergurt ...















.


Normalerweise soll sie 2 Zipper haben, aber ich habe mich bewusst nur für einen entschieden

 



 
So habe ich die Seite, die ich dann nicht im Auge habe, immer geschlossen und brauche mir da keine Sorgen zu machen.
 
Bei dieser Tasche habe ich das erstemal Decofil light benutzt und bin begeistert!
 
Sie behält ihre Form, auch wenn sie leer ist!









Innen hat sie so wie aussen auch 2 Reißverschlußfächer ...





Die tollen Karabiner und sonstigen Metallteile hatte ich direkt mit dem Schnittmuster zusammen bei Doris am Stand gekauft, denn qualitativ habe ich noch nirgendwo etwas Vergleichbares entdeckt!














Natürlich musste sich auch meine Diva irgendwie an dem Projekt beteiligen:
 
Dieser gestickte Anhänger hält hoffentlich neugierige Finger davon ab, meine Big Mama zu betatschen ;-)

























Vielen Dank für Deinen Besuch ... ich wünsche Dir einen tollen Tag :-)


Liebe Grüße, Petra