Donnerstag, 20. August 2015

Mitglied im Probestickteam?

Gestern versprach ich Euch noch mehr Neuigkeiten ... also da bin ich :-)



Seit ich meine Diva* habe, liebe ich es, nicht nur mit ihr zu sticken, sondern  auch mit ihr zu nähen. Ja, Ihr lest richtig!
Auch mit einer Stickmaschine kann man nähen. Allerdings anders als auf einer Nähmaschine.

Zum Nähen mit einer Stickmaschine brauch man eine bestimmte Datei, die man auch nicht großartig abändern kann/darf/sollte. Diese Dateien heißen ITH.
Das I steht für In, das T für The und das H für Hoop ... also In The Hoop. Das bedeutet: es wird alles im Rahmen der Maschine belassen bis es fertiggenäht/gestickt ist.

Das war nun ein wenig Theorie zum Thema *grins*

Was ist nun also die Neuigkeit, die ich Euch erzählen wollte?

Seit einiger Zeit bin ich Mitglied im Probestickteam von Evas Allerlei!


Habe mich erst ein wenig gesträubt, weil das ja auch Zeit in Anspruch nimmt. Denn wer mich kennt, der weiß: wenn ich was mache, dann richtig. Doch Eva ist so ein lieber Mensch, deren Arbeit ich sehr schätze und mag, dass ich nicht nein sagen konnte.

Was bedeutet also Probestickteam?


Ein Designer erfindet ein Stickmotiv oder eine ITH. Nun wird dieser Designer aber nicht alle möglichen Stickmaschinen daheim haben, um auch alle Formate zu sticken. Dazu kommt, dass die einzelnen Schritte für den Designer zwar klar sind, aber für den Anwender daheim hinter der Maschine noch lange nicht logisch erscheinen. Und da es zu jeder ITH eine Anleitung gibt (geben soll, denn es gibt auch Designer, die machen zB. nur Videoanleitungen), müssen alle einzelnen Schritte in dieser Anleitung logisch erklärt sein.

Genau dafür gibt es dann uns: die Mitglieder im Probestickteam!

Wir bekommen dann die noch nicht veröffentlichten Dateien zur Verfügung gestellt und haben die Aufgabe, Fehler zu dokumentieren, neue Ideen einzubringen, die Anleitung zu lesen als hätten wir noch nie eine Anleitung gelesen usw. Eben die Dateien auf Herz und Nieren prüfen.

Unsere Ergebnisse tragen wir dann alle zusammen und überlegen dann gemeinsam mit dem Designer, wie und ob man das umsetzen kann, bevor die Datei in den Verkauf kommt.

Es ist also nicht mal eben für lau eine Datei abgreifen, sondern es steckt auch echte Arbeit und Verantwortung dahinter. Natürlich darf auch das Vertrauen nicht unterschätzt werden, welches einfach Grundvoraussetzung ist.

Denn wie oben geschrieben, testen wir unveröffentlichte Dateien. Der Designer MUSS einfach dann jedem Teammitglied absolut vertrauen können, dass niemand diese Dateien z.B. einem anderen Designer zur Verfügung stellt oder sie anderen außerhalb des Teams weitergibt.
Was nämlich einige vergessen: es ist "nur" eine Datei, doch hinter jeder Datei steht ein schlauer Kopf mit einem ganzen Team. Und jede einzelne Datei ist bares Geld für den Designer, da er diese Dateien ja verkaufen möchte und davon seinen Lebensunterhalt verdient.

Möchte hier nun bewusst nicht von Recht und Gesetz schreiben, da ich denke, dass das jedem klar ist, was ich dazu schreiben würde ;-)

Nun möchte ich Euch noch gern das Ergebnis meines allerersten Durchlaufs im Team zeigen. Es ist eine Gürteltasche, die es mir richtig angetan hat ...

Allerleis Liebling

Es ist viel mehr als eine Gürteltasche ... Fahrradtasche, Kinderwagentasche, Rollstuhltasche, Sonnenliegentasche, Autotasche usw.

Im Team haben wir Ideen gesammelt und konnten gar nicht mehr aufhören *lach*

Hier nun also meine persönliche Gürteltasche:





*Diva = brother Stickmaschine V3



Vielen Dank für Deinen Besuch ... ich hoffe, ich habe Dich nicht gelangweilt und wir sehen uns bald wieder :-)


Liebe Grüße, Petra