Sonntag, 28. Mai 2017

Zitronenkuchen ohne Ei

Hallöchen!

Was macht man, wenn man Hunger auf einen Zitronenkuchen hat, aber man nicht einkaufen war? Mir fehlten Eier, Mehl Typ 405 und ich hatte auch nicht mehr genug Zitronensaft eingefroren, also habe ich probiert!


Wenn Bio-Zitronen im Angebot sind, dann kaufe ich gern 1-3 mehr, reib die Zitrone ab, sammle den Saft und friere mir das portionsweise an. So habe ich immer was im Haus ... normalerweise ;-)

Der Kuchen schmeckt aber auch ohne Eier, deswegen möchte ich ihn gern mit Euch teilen ...
hier also mein Zitronenkuchen ohne Ei

Zutaten:
  • 400 g Mehl, Typ 550
  • 300 g Zucker
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 150 g weiche Butter
  • 300 ml Milch
  • Abrieb von ca. 2 Zitronen

Zuckerguss:
  • im besten Fall ca. 4 El Zitronensaft
  • 200 g Puderzucker

Werkzeug:
  • Küchenmaschine (Cooking Chef: Flexi-Rührelement) oder Handmixer
  • Kuchenblech mit höherem Rand oder eine grosse eckige Springform


Zubereitung:

Teig
  1. Backofen vorheizen auf 200° C
  2. Zitronen heiss abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben.
  3. Mehl, Zucker, Backpulver und Vanillinzucker gut vermischen.
  4. die weiche Butter dazugeben, unterrühren
  5. Milch während des Rührens langsam hinzugeben
  6. Abrieb der Zitronen hinzugeben
  7. alles gut verrühren, Teig muss schwerfällig werden
  8. Teig in die gefettete Form geben und glattstreichen
  9. nun ab in den Backofen und bei 200° C ca. 25 Minuten backen
Guss
Im besten Falle siebt man den Puderzucker in eine Schüssel und rührt ihn mit ca. 4 El Zitronensaft an. Ich hatte leider nicht mehr genug Saft und habe meinen mit Wasser verdünnt. Schmeckte auch, aber es entstand dann nicht dieser schöne weisse Zuckerguss wie man ihn von Amerikanern kennt.

Wenn der Kuchen fertig ist, gut abkühlen lassen und dann den Zuckerguss auffliessen lassen.



Guten Appetit! :-)



Liebe Grüße, Petra