Montag, 17. April 2017

Thermomix ... wie nützt er mir?

Frohe Ostern wünsche ich Euch!

Darf man heute ja noch sagen ... ist ja schliesslich noch Ostern ;-)


Ihr glaubt nicht, womit ich mich seit ein paar Tagen mal wieder beschäftige:
mit dem Thema Thermomix.
Vor Jahren hab ich mich damit schon auseinandergesetzt und habe mich aber dann gegen ihn entschieden. Irgendwie war mir anderes wichtiger. Doch jetzt wollte ich leckeres Erdbeereis selber machen und was passierte? Mein kleines Küchenmaschinchen, welches ich mal für echt günstig in irgendeinem Supermarkt erstanden hatte, war dafür zu schwach und es hat sich irreparabel zerlegt.

Eigentlich finde ich den Gedanken klasse, dann auch Gerichte zu zaubern, vor denen ich mich bisher immer gedrückt habe, weil zu aufwändig, weil zu viele Töpfe gebraucht wurden usw. Das soll ja mit dem TM um einiges leichter sein. Gesünder kochen möchte ich schon seit Jahren, aber Gemüse dampfgaren ... hmmm ... bei mir kam es in den Topf auf den Herd und die Vitamine usw. verkochten.
Ich liebe selbstgebackenes Brot! Als noch eine Brotbackmaschine zu meinem Haushalt gehörte, gab es kein anderes. Aber der wollte irgendwann nicht mehr und ein neuer hat es nie geschafft, hier einzuziehen. Und per Hand den Teig kneten? Ruhezeiten einhalten usw.? Ist mir alles zu viel Aufwand *ehrlich bin*

Habt Ihr einen daheim? Wie nutzt Ihr ihn???
Und was wäre die Alternative?


Freu mich über viel Input! Aber bitte keine Diskussionen darüber, ob man sowas überhaupt haben MUSS. Ich muss auch kein grosses, schnelles Auto haben, habe trotzdem eines und liebe es. Ich muss auch kein Smartphone haben ... das Leben würde auch ohne funktionieren. Aber ich habe eines und möchte nicht mehr ohne sein ;-)



Liebe Grüße, Petra                           

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Freu mich über Dein feedback ... liebe Grüße, Petra